Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


bs:esxi:esxi5.0

VMware ESXi 5.0

Dieser Artikel behandelt das Management des ESXi Hypervisors mit dem ESXi vSphere Client 5.0.0 Den Downloadlink zu der für die verwendete ESXi-Version passende vSphere-Version findet man auf der Website des Hypervisors. Läuft der Hypervisor bspw. unter der IP 10.8.0.10 ruft man im Browser (im gleich Netz natürlich) die Addresse https://10.8.0.10 auf.

Nutzerverwaltung

Netzwerkkonfiguration

Setup virtueller Maschinen

Ressourcenverwaltung

Snapshots

Für den Zweck der Systemwiederherstellung verwenden wir die Snapshot-Funktion. Snapshots erfassen den aktuellen Zustand der virtuellen Maschine. Zusätzlich zur Sicherung der Festplatten kann optional der Arbeitsspeicher mitgesichert werden. Snapshots ermöglichen eine vollständige Wiederherstellung der des System- bzw. Maschinenzustandes zum Zeitpunkt des zuletzt durchgeführten Snapshots.

Anlegen der Snapshots

Die Snapshots werden inkrementell angelegt. Es werden also nur die Differenzen zum aktuellen Zustand der Maschine gespeichert. Somit sind auch die „Delta“-Dateien oft sehr klein.

Zum Anlegen eines Snapshots wird im vSphere client das Kontextmenü einer virtuellen Maschine geöffnet. Im Menüpunkt „Snapshots“ gelangt man zu „Snapshot erstellen…“. Nach Einfügen einer kurzen Beschreibung kann durch Klick auf „OK“ der Snapshot erstellt werden. Als Beschreibung eignet sich das Datum und Uhrzeit, der Grund für den Snapshot oder das geplante „riskante“ Vorhaben nach Anlegen des Snapshots.

System zurücksetzen

Um das System auf einen vorigen Zustand zurückzusetzen, muss das System auf den letzten Snapshot referenziert werden. Die aktuellen Speicherzustände der Festplatte und des Arbeitsspeichers werden hiermit verworfen. Der Snapshot, den man wiederherstellt, wird dann der neue Stamm-Snapshot.

Dazu im VSphere client im Reiter „Virtuelle Maschinen“ ins Kontexmenü der betreffenden virtuellen Maschine navigieren. Unter „Snapshot“, kann die Funktion „letzten Snapshot wiederherstellen“ ausgewählt werden. Weitere Möglichkeiten bietet der „Snapshot-Manager“ im selben Menü. Mit dem Button „Wechseln zu“ kann eine Wiederherstellung zum zuvor markierten Snapshot vorgenommen werden.

Hinweis: Der Stamm-Snapshot ist allerdings nicht immer der Snapshot, der zuletzt erstellt wurde. Wenn man einen älteren Snapshot wieder herstellt, wird dieser zum Stamm-Snapshot des aktuellen Zustands der virtuellen Maschine. Der Stamm-Snapshot ist im Snapshot Manager immer anhand der Markierung „You are here“ (Sie befinden sich hier) unterhalb des Snapshots zu erkennen.

Snapshot löschen/integrieren

Das Löschen von Snapshots bewirkt, dass alle vorher erzeugten Delta-Dateien wieder in die ursprüngliche VMDK-Datei der VM integriert und dann gelöscht werden. Falls man sich entscheidet, nur einen einzelnen Snapshot zu löschen, wird genau dieser eine Snapshot mit dem früher erstellten Snapshot wieder vereinigt.

Dazu im Snapshot-Manager (vSphere client → Reiter „Virtuelle Maschinen“ ins Kontexmenü der betreffenden virtuellen Maschine navigieren → Untermenü „Snapshot“ → „Snapshot-Manager“) den „Löschen“- bzw. „Alle löschen“-Button verwenden.

Probleme mit vSpehere Client 5.0.0 und Windows 8

Der VMware vSphere Client 5.0.0 aus dem Jahr 2011 verursacht unter Windows 8 diverse Probleme!

Installation

Die installation unter Windows 8 schlägt fehl, wenn man diese nicht im Kompatibilitätsmodus für Windows 7 und als Administrator ausführt. Nach der Extrahierung kann es unter Umständen bis zu 5Minuten dauern bis der eigentliche Installer startet.

Konsole

Die Konsole unter Windows 8 bringt beim Versuch einen Gast zu öffnen den Fehler „The vmrc console has disconnected… try to reconnect“.

Die Antwort auf dieses Problem ist einfach: Die Konsole dieses vSphere Clients funktioniert unter Windows 8 schlicht und ergreifend nicht.

Will man diese also nutzen, muss man sich eine virtuelle Maschine hierfür einrichten-.

Problembehandlung per Kommandozeile

Falls kein Zugriff auf den vSphere client möglich ist, kann als Fallback per ssh auf die ESXi-Maschine zugegriffen werden:

  • Log in to SSH or Local console as root.
  • Run these commands: /etc/init.d/hostd restart, /etc/init.d/vpxa restart
  • Alternative: Mit folgendem Befehl werden alle Dienste des ESXi neu gestartet: services.sh restart

Quelle: http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1003490

Virtuelle Maschine neu starten

  1. Über ssh auf den ESXi verbinden; hierbei ist es wichtig, dass sich als ROOT angemeldet wird, da sonst die CLI-Tools nicht zu Verfügung stehen!
  2. Mit esxcli vm process list werden alle laufenden VMs angezeigt. Hier die World-ID der zu stoppenden Maschine kopieren.
  3. Mit esxcli vm process kill –type=hard–world-id=<WorldNumber> wird die entsprechende Maschine hart ausgeschaltet (kein ACPI-Event!)
  4. Mit vim-cmd vmsvc/getallvms grep <vm name> kann man die ID der VM herausfinden (Wildcards können natürlich verwendet werden). Die erste Ziffer ist die VM-ID der Maschine, für wibaWeb-01 ist das bspw. die 7
  5. Mit vim-cmd vmsvc/power.on <vmid> wird die entsprechende Maschine wieder gestartet.

Bei Verwendung dieses Wikis erklären Sie sich mit dem Haftungsausschluss, Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung dieses Wikis einverstanden. Impressum.

bs/esxi/esxi5.0.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/23 00:23 von mrenner